So erhalten Sie unbegrenzte, sicher zu arbeitende Blogpost-Ideen auf nicht offensichtliche Weise (Spoiler-Warnung: Es geht darum, mit Ihrem Publikum zu sprechen)

Die größte Herausforderung für erfolgreiches Bloggen ist konsequent mit ansprechenden Blog-Post-Ideen dass die Leser werden tatsächlich genießen. Zu Beginn schreiben wir einfach alles auf, was wir normalerweise neugierigen Kunden sagen würden. Für ein paar Monate scheint es einfach. Aber dann…


Wir kommen durch all unsere anfänglichen Ideen und eines von zwei Dingen passiert: Wir stellen fest, dass unsere Artikel nicht bei unserem Publikum ankommen oder dass uns die Ideen völlig ausgehen. Manchmal passiert beides, und der Mangel an Wachstum in Verbindung mit dem Ende unserer ursprünglichen Ideen erschöpft unsere Motivation.

Zu diesem Zeitpunkt lassen viele Geschäftsinhaber einfach ihre Blogs sterben. Wir haben sie alle gesehen – die Blogs mit sechs oder zwölf oder vielleicht sogar zwanzig Posts aus dem Jahr 2014. Sie verfolgen das Internet und warten darauf, dass jemand ihnen wieder Leben einhaucht.

Bestenfalls sind diese toten Blogs verpasste Möglichkeiten für Interaktion und Engagement. Im schlimmsten Fall sind sie prominent vertreten und lassen die Website – und damit das Unternehmen – unprofessionell aussehen.

Dies ist alles, weil diese ersten Beiträge in einem kreativen Vakuum geschrieben wurden. Ohne Feedback oder Engagement ist es Zeitverschwendung, Ideen für Artikel zu finden. Das Schreiben fühlt sich wie eine noch größere Verschwendung an. Aber es muss nicht so sein.
So erhalten Sie Ideen für Blogposts

Sie können einen endlosen Strom von Blogpost-Ideen erstellen, die Ihr Publikum gerne lesen, mit denen es sich beschäftigen und die es teilen möchte. Sie können lernen, wie Sie Ihre Überschriften und Artikel strukturieren, um eine bedeutende Leserschaft von Google anzulocken und sowohl Ihr Blog als auch Ihr Unternehmen zu vergrößern. Alles, was Sie tun müssen, ist, aus Ihrem kreativen Vakuum herauszutreten und mit Ihrem Publikum zu sprechen.

Wenn Sie Ihre Ideen direkt von Ihrem Publikum erhalten, können Sie Inhalte erstellen, nach denen sie bereits suchen. Noch besser, du kannst Lernen Sie die Sprache, in der sie nach diesen Inhalten suchen. Dann können Sie genau diese Wörter in Ihrer Artikelüberschrift verwenden, um sie in Suchmaschinen höher zu platzieren und die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu erregen.

Dieser Leitfaden führt Sie durch verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe, auch wenn diese noch nicht auf Ihrer Website vorhanden sind.

Wie Sie mit Ihrem Publikum sprechen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun, aber Umfragen sind oft am effektivsten, Wir werden uns also hauptsächlich auf diese konzentrieren. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie mit Ihrer Zielgruppe kommunizieren können, wenn Ihre aktuelle Zielgruppe klein (oder gar nicht vorhanden) ist..

Methode 1: Durchsuchen Sie Ihre E-Mail-Liste nach Ideen für Blog-Posts

Der beste Ausgangspunkt ist immer Ihre E-Mail-Liste. Diese Leute kennen und mögen Sie bereits und sind daher eher bereit, Ihre Fragen zu beantworten. Wenn Sie Ihr Marketing richtig gemacht haben, sind sie auch Mitglieder Ihrer Zielgruppe, sodass sie einen Einblick in die Wünsche einer breiteren Zielgruppe geben können.

Wenn Sie Ihr bestehendes Publikum befragen, können Sie auch die Beziehungen vertiefen. Die Leute lieben es, wenn Unternehmen ihnen zuhören. Sie möchten einen direkten Einfluss auf Ihr Unternehmen haben und das Gefühl haben, dass ihre Meinung wichtig ist. Und wenn Sie anfangen, Inhalte basierend auf ihren Ideen zu erstellen, werden sie wissen, dass Sie aufgepasst haben.

Sie möchten die Fragen auf Ihr Publikum zuschneiden, aber es gibt einige grundlegende Fragen, die jedes Unternehmen verwenden kann (füllen Sie die Lücken mit etwas aus, das für Ihr Unternehmen relevant ist):

  • "Was ist Ihre größte Herausforderung im Zusammenhang mit (leer)?"
  • "Was sind deine brennendsten Fragen zu (leer)?"
  • "Wo sehen Sie Lücken in den Dienstleistungen von Unternehmen in (leer)?"
  • "Wie möchten Sie, dass Unternehmen diese Lücken füllen / welche Produkte möchten Sie von ihnen erstellen lassen??"

Denken Sie daran, dass Ihr Publikum nur eine begrenzte Zeit hat. Je weniger Fragen Sie stellen, desto weniger Es ist wahrscheinlicher, dass Personen an Ihrer Umfrage teilnehmen. Menschen neigen auch dazu, durch längere Umfragen zu eilen. Gemäß Forschung von SurveyMonkey durchgeführt, Menschen geben durchschnittlich aus:

  • 75 Sekunden bei einer Umfrage mit einer Frage,
  • 40 Sekunden für jede Frage in einer Umfrage mit zwei Fragen,
  • 30 Sekunden pro Frage, wenn es 3-10 von ihnen gibt.

Und es wird nur schlimmer, wenn Sie die Umfrage verlängern.

Diese überstürzten Antworten mögen für einige Dinge gut sein, aber sie werden Ihnen nicht die besten Ideen für Blogposts liefern. Wenn Sie echte Juwelen wollen, beschränken Sie Ihre Umfrage auf ein oder zwei Fragen. Für allgemeinere Ideen möchten Sie Ihre Umfrage weiterhin unter 10 Fragen halten.

Sobald Sie eine solide Liste von Fragen erstellt haben, können Sie diese Ihren Mitarbeitern auf verschiedene Arten zur Verfügung stellen:

Verwenden TypeForm oder SurveyMonkey
Beide Tools eignen sich hervorragend zum Erstellen von Umfragen. Der Favorit von CodeinWP ist TypeForm. Wir haben es für unsere ursprüngliche WordPress-Hosting-Umfrage verwendet. Sie können einfach eine Umfrage erstellen und dann einen Link dazu an Ihre Newsletter-Abonnenten senden.

Senden Sie Fragen in rohen
Eine Alternative besteht darin, Ihre Fragen einfach als Standard-E-Mail zu senden und dann auf die eingehenden Antworten zu warten. Der Nachteil ist, dass die Kategorisierung der Antworten, die Sie aus dieser Art von Umfrage erhalten, schwieriger ist.

Betten Sie eine Umfrage in Ihre WordPress-Site ein
Sie können eine einfache Umfrage über ein praktisches WordPress-Plugin erstellen und diese dann in eine Standardseite einbetten. So geht’s.

Typform

Methode 2: Popup-Umfragen für alle Besucher anzeigen

Eine weitere großartige Möglichkeit, Informationen von Ihrem Publikum zu erhalten, besteht darin, eine Popup-Umfrage zu erstellen, die alle Besucher sehen, wenn sie Ihre Website betreten oder verlassen. Diese Umfragen sind effektiv, da Sie damit ein breiteres Publikum erreichen können. Sie müssen jedoch noch kürzer sein als E-Mail-Umfragen. Besucher mögen Ihre Website mögen und möchten dazu beitragen, sie zu verbessern, aber sie sind Ihnen noch nicht verpflichtet.

Im Idealfall sollten sich Popup-Umfragen auf eine oder zwei Hauptfragen konzentrieren. Ein gutes Beispiel dafür ist unsere eigene Popup-Umfrage zum WordPress-Hosting. Diese Kampagne konzentrierte sich auf zwei scheinbar einfache Fragen – welches Hosting-Unternehmen Sie verwenden und wie wahrscheinlich Sie es empfehlen -, aber wir konnten unglaublich viele Informationen über WordPress-Hosts sammeln.

Sie können mehrere Umfrage-Plugins für WordPress finden, mit denen das Erstellen der eigentlichen Umfrage zum Kinderspiel wird. Jedes lohnende Tool eines Drittanbieters bietet diese Funktionalität ebenfalls.

Einige Optionen:


YOP Umfrage

Autor (en): Ihr eigener Programmierer


88% Bewertungen


Über 20.000 Installationen


WP 3.3 + Erforderlich

Mehr Info

yop-poll.zip

Aktuelle Version: 6.1.6

Letzte Aktualisierung: 20. Mai 2020


88% Bewertungen


Über 20.000 Installationen


WP 3.3 + Erforderlich

WordPress.org Plugin Seite


YOP Umfrage


Umfrage, Umfrage, Formular & Quiz Maker von OpinionStage

Autor (en): OpinionStage.com


88% Bewertungen


Über 10.000 Installationen


WP 2.8 + Erforderlich

Mehr Info

social-polls-by-opinionstage.19.6.36.zip

Aktuelle Version: 19.6.36

Letzte Aktualisierung: 27. April 2020


88% Bewertungen


Über 10.000 Installationen


WP 2.8 + Erforderlich

WordPress.org Plugin Seite


Umfrage, Umfrage, Formular & Quiz Maker von OpinionStage


Quiz- und Umfragemeister – Bestes Quiz-, Prüfungs- und Umfrage-Plugin für WordPress

Autor (en): ExpressTech


96% Bewertungen


30.000 + Installationen


WP 4.9 + Erforderlich

Mehr Info

quiz-master-next.6.4.11.zip

Aktuelle Version: 6.4.11

Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2020


96% Bewertungen


30.000 + Installationen


WP 4.9 + Erforderlich

WordPress.org Plugin Seite


Quiz- und Umfragemeister – Bestes Quiz-, Prüfungs- und Umfrage-Plugin für WordPress

Methode 3: Verwenden Sie die Begrüßungs-E-Mail Ihres Newsletters mit Bedacht

Ihre Begrüßungs-E-Mail ist die erste Chance, die Sie erhalten. Willkommen bei Ihrem Newsletter. Sie ist auch eine hervorragende Möglichkeit, um sofortiges Feedback von Ihren neuen Abonnenten zu erhalten.

Diese können mit den meisten E-Mail-Newsletter-Kunden relativ intuitiv eingerichtet werden. Gehen Sie einfach zum Control Panel für Ihre E-Mail-Liste und suchen Sie nach einer der beiden "Autoresponder" Funktion oder direkt für "Willkommens-E-Mails." Sie sollten diese E-Mails so einstellen, dass sie sofort nach Bestätigung ihres Abonnements an alle neuen Abonnenten gesendet werden.

Das Wichtigste an dieser Methode ist, die eigentliche Begrüßungs-E-Mail kurz, bündig und auf den Punkt zu bringen. Diese Personen mögen Sie genug, um Sie in ihren Posteingang zu lassen, aber sie sind nicht so engagiert wie Ihre bestehenden Abonnenten.

Oft ist die beste Frage, die Sie hier stellen können, eine der oben aufgeführten Fragen: "Womit kämpfst du im Zusammenhang mit (leer)?"

Jemand, der diesen Ansatz mit großer Wirkung einsetzt, ist Gabriela Pereira von DIY MFA. Ihre anfängliche E-Mail ist länger als normal, weil ihr Publikum, die Autoren, bereit sind, mehr Inhalte zu lesen, aber sie endet mit diesem erstaunlichen Abschnitt:

DIYMFAEMAIL

In Gabrielas Marketingkurs “Pixels to Platform” teilt sie mit, dass vielleicht jeder zehnte Abonnent diese Frage tatsächlich beantwortet, aber ihre Antworten haben viele ihrer besten Ideen geliefert. Sie hat diese Antworten sogar verwendet, um mehr als ihre Blog-Beiträge zu gestalten, einschließlich des Inhalts ihrer Kurse.

Eine kostenlose Ressource, in der erklärt wird, wie dieser Ansatz für Sie funktioniert, finden Sie im Sean McCabe-Handbuch, So steigern Sie Ihr Publikum für Handschriftzüge.

Methode 4: Sehen Sie sich Ihre Daten an

Wenn Sie mit Ihrem Publikum sprechen, geht es mehr darum, zuzuhören, und manchmal müssen Sie überhaupt nicht sprechen. Die Daten, die Sie bereits zur Verfügung haben, können Ihnen viel darüber sagen, was Ihr Publikum will und was bereits funktioniert.

Ihre WordPress-Website sollte über einige integrierte Analysen verfügen. Sie erhalten jedoch immer detailliertere Informationen von Google Analytics (GA). Wenn Sie GA noch nicht eingerichtet haben, können Sie es in wenigen Minuten zum Laufen bringen mit dieser Anleitung, Außerdem finden Sie hier einige fortgeschrittenere Strategien, sobald Sie die Grundlagen herausgefunden haben. GA muss mindestens einen Monat lang ausgeführt werden, bevor Sie wichtige Daten erhalten.

Wenn Sie GA bereits verwendet haben, rufen Sie Ihr Konto-Dashboard auf und sehen Sie sich die verfügbaren Statistiken an, wobei Sie sich auf die folgenden Fragen konzentrieren:

  • Was sind momentan die beliebtesten Artikel??
  • Was sind die beliebtesten Artikel aller Zeiten? Sind sie anders??
  • Warum sind dies Ihrer Meinung nach die beliebtesten Artikel??
  • Können Sie aktualisierte Versionen der beliebtesten Artikel erweitern / erstellen??

Stellen Sie sicher, dass Sie alle Ihre Antworten aufschreiben.

Es besteht eine gute Chance, dass Sie allein aus diesen Fragen mehrere Blogpost-Ideen erhalten – aber wir sind noch nicht fertig! An diesem Punkt sollten Sie sich mit Ihrem bevorzugten Brainstorming-Tool zusammensetzen und eine halbe Stunde damit verbringen, ein paar weitere Fragen zu beantworten:

  • Welche ähnlichen Artikelthemen können Sie in Ihrem Blog behandeln??
  • Wie können Sie diese Artikel mit vorhandenen beliebten Inhalten verbinden??

Stellen Sie einen Timer ein und schreiben Sie jede Idee auf, die Ihnen in den Sinn kommt. Wenn Sie eine solide Liste mit mindestens zwanzig Ideen haben, kreisen Sie die Ideen ein, die Ihnen am besten gefallen, und beginnen Sie, sie in Umrisse umzuwandeln.

Wie man "Sprich mit deinem Publikum" wenn Sie gerade erst anfangen

An diesem Punkt könnten Sie denken "Das sind alles gute Ratschläge, aber ich habe noch kein Publikum". Oder Ihr vorhandenes Publikum ist möglicherweise zu klein, um als gute Stichprobengröße zu fungieren.

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, Ihre Zielgruppe zu finden und mit ihnen zu chatten.

Die drei Hauptorte, nach denen Sie suchen sollten, sind Quora, Foren und soziale Medien.

Schritt 1: Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe

Sie müssen genau wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, bevor Sie mit ihnen kommunizieren können. Wir haben bereits einen ausführlichen Leitfaden zu erstellt So identifizieren und finden Sie Ihr Social-Media-Publikum, Deshalb werden wir hier nur ein paar Grundlagen aufbereiten.

Technisch gesehen können Sie eine beliebige Gruppe von Personen als Zielgruppe auswählen. Wenn diese jedoch nicht an Ihren Produkten / Dienstleistungen interessiert sind, verschwenden Sie viel Zeit und möglicherweise Geld. Sie müssen also die Personen finden, für die Ihr Unternehmen am besten gerüstet ist, und nicht nur die Personen, mit denen Sie zusammenarbeiten möchten.

Sie können Ihre Zielgruppe identifizieren, indem Sie sich einige Fragen stellen:

  • Wie helfen Ihre Produkte / Dienstleistungen Menschen??
  • Für wen haben Sie ursprünglich Ihre Produkte / Dienstleistungen erstellt??
  • Kaufen diese Leute tatsächlich Produkte oder Dienstleistungen wie Ihre??
  • Ist Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung für ein, zwei oder alle Geschlechter relevant??
  • Welche Altersgruppe profitiert am meisten von Ihren Produkten / Dienstleistungen??
  • Was sind ihre Grundwerte?
  • Möchten Sie sich auf den lokalen Vertrieb konzentrieren oder ist Ihr Unternehmen international??
  • Sind Ihre Produkte / Dienstleistungen ideal für Menschen in bestimmten Branchen??
  • Wie viel müssen Kunden verdienen, um sich Ihre Dienstleistungen / Produkte bequem leisten zu können??

Mithilfe der Antwort auf diese Fragen können Sie ein demografisches Profil für Ihre Zielgruppe erstellen, mit dessen Hilfe Sie herausfinden können, wo Sie sie finden.

Schritt 2: Verwenden Sie Quora, um Ideen für Blog-Posts zu erhalten

quora
Quora ist einer der besten Orte, um nach Ideen für Blogposts zu suchen, da hier genau angezeigt wird, welche Fragen Ihr Publikum stellt – und welche Antworten ihnen angeboten werden. Auf diese Weise können Sie diese Antworten leicht verbessern und erweitern.

Sie können Quora sowohl als Marketing- als auch als Recherchetool verwenden:

  1. Folgen Sie Themen, die für Ihre Nische relevant sind (Quora selbst schlägt vor, dass Benutzer zehn Themen folgen).
  2. Überlegen Sie sich Antworten auf beliebte Fragen und veröffentlichen Sie diese als Blog-Beiträge. Verwenden Sie genau den gleichen Wortlaut wie die Personen, die die verwendeten Fragen stellen.
  3. Beantworten Sie die Frage zu Quora und fügen Sie einen Link zu Ihrem Blog-Beitrag hinzu, um weitere Informationen zu erhalten.

In unserem ausführlichen Leitfaden zum Starten eines Blogs (Nr. 16 und Nr. 38) haben wir ausführlicher über die Verwendung von Quora gesprochen..

Schritt 3: Verwenden Sie Foren und soziale Medien, um Ideen für Blog-Posts zu erhalten

Foren und soziale Medien sind auch großartige Tools, um herauszufinden, was Ihr Publikum wissen möchte. Sie können eine große Menge an Informationen abrufen, indem Sie einfach den richtigen Threads, Gruppen und Hashtags folgen.

In Foren und sozialen Medien können Sie Ihr Publikum auch direkt fragen, was es möchte. Sie können dies entweder tun, indem Sie eine offene Frage stellen oder eine Umfrage erstellen. Besonders die Fragen, die wir oben verwendet haben "Womit kämpfst du im Zusammenhang mit (leer)" sind oft die effektivsten, um hier nützliche Antworten zu erhalten.

In einigen Fällen, insbesondere wenn Sie in einer kleinen Nische oder in einer Community von Bloggerkollegen arbeiten, können Sie sogar direkt nachfragen "Was soll ich über diese Woche bloggen??" Ich betreibe einen Blog für Autoren, deshalb mache ich das häufig auf Twitter. Manchmal mache ich es zu einer offenen Frage, aber öfter verwende ich eine Umfrage. Dies ist eine, die ich kürzlich ausgeführt habe, wobei jede Option eines meiner regulären Blog-Themen ist.

Jede dieser Ideen für Blog-Posts ist spezifisch genug, um eine Richtung vorzugeben, aber breit genug, um mir kreative Freiheit zu geben. Sie basieren auch auf den drei Hauptthemen meines Blogs: Schreiben, Produktivität und psychische Gesundheit. Sie können etwas ähnlich Breites tun oder sogar Ihre Follower bitten, zwischen bestimmten Überschriften zu wählen.

Hallo #Ich schreibe Twitter! Worüber soll ich nächste Woche bloggen??

– Dianna Gunn (@DiannaLGunn) 4. Oktober 2017

Dies funktioniert natürlich nur in hochaktiven Communities. Wenn Sie weniger als 3.000 Follower auf einer bestimmten Social-Media-Plattform haben, erhalten Sie wahrscheinlich keine signifikante Antwort. Möglicherweise können Sie dennoch eine erfolgreiche Umfrage für Blogpost-Ideen in relevanten Foren durchführen.

Erstellen eines redaktionellen Kalenders mit dem, was Sie gelernt haben

Sobald Sie eine vollständige Liste mit Ideen für Blogposts erhalten haben, können Sie eine erstellen redaktioneller Kalender. Auf diese Weise können Sie einen konsistenten Blog-Zeitplan einhalten, einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg eines Blogs. Außerdem können Sie so verfolgen, welche Themen Sie behandelt haben, damit Sie wissen, wann Sie Ihre Liste neu füllen müssen.

Die Anzahl der Artikel, die Sie jeden Monat veröffentlichen, sollte auf zwei Faktoren beruhen: (1) wie schnell sich die Dinge in Ihrer Branche bewegen und (2) Wie viele Artikel können Sie pro Monat veröffentlichen, ohne die Qualität zu beeinträchtigen?.

Je öfter Sie posten können, desto mehr Verkehr erhalten Sie im Allgemeinen im Blog. Forschung von Hubspot durchgeführt zeigt, dass Blogs, die 16 Mal pro Monat aktualisiert wurden, durchschnittlich 3,5-mal so viel Verkehr erhalten wie Blogs, die nur 0-4 Mal pro Monat posten.

(Charts von Visualizer Lite.)

Das mehr als 16-malige Posten pro Monat funktioniert jedoch nur, wenn Sie die Qualität zwischen den Artikeln beibehalten können. Google ist ständig Aktualisierung ihrer Algorithmen, um Websites nach Qualität zu ordnen, und 94% der Online-Nutzer teilen Artikel basierend auf ihrer Nützlichkeit. Mit anderen Worten, die Leute werden Ihre Inhalte nur finden und teilen, wenn sie tatsächlich nützlich sind.

Dies macht die ideale Anzahl von Artikeln zur höchsten Anzahl, die Sie jeden Monat produzieren können, ohne die Qualität zu beeinträchtigen. Wenn Sie vorerst nur einen hochwertigen Artikel pro Woche produzieren können, konzentrieren Sie sich darauf, diesen einzelnen Artikel so gut wie möglich zu machen. Wenn Ihr Unternehmen wächst, sollten Sie Freiberufler einstellen, um Ihre Häufigkeit zu erhöhen.

Einige Nischen fordern auch häufigere Stellen als andere. Für Nachrichtenseiten oder Websites, die sich auf schnelllebige Branchen konzentrieren, sind möglicherweise kurze tägliche Beiträge zusätzlich zu längeren wöchentlichen Artikeln erforderlich. Andere Nischen, wie meine eigene kreative Schreibnische, verzeihen Blogs, die einmal pro Woche oder sogar einmal im Monat posten. Schauen Sie sich an, was die erfolgreichsten Blogs in Ihrer Branche tun, und versuchen Sie, einen ähnlichen Zeitplan zu erstellen.

Abschließender Rat

Es gibt Dutzende von Möglichkeiten, um hervorragende Ideen für Blog-Posts zu erstellen. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Inhalte erfolgreich sind, besteht darin, sie in den Wurzeln Ihres Publikums zu verankern. Und der beste Weg, um herauszufinden, was sie wollen, ist, direkt mit ihnen zu kommunizieren.

Überwältigt fühlen? Verwenden Sie diese Checkliste, um die folgenden Schritte auszuführen:

  • Erstellen Sie ein demografisches Profil für Ihre Zielgruppe
  • Fügen Sie eine einzelne Frage hinzu – "Was sind deine größten Probleme im Zusammenhang mit (leer)" – zu Ihrer Autoresponder-Begrüßungs-E-Mail
  • Melden Sie sich an für TypeForm oder SurveyMonkey
  • Erstellen Sie eine Umfrage mit 2 bis 10 Fragen
  • Senden Sie die Umfrage an Ihre Newsletter-Abonnenten
  • Senden Sie nach 10 Tagen eine Folge-E-Mail an alle Personen, die die Umfrage nicht ausgefüllt haben
  • Installieren Sie ein spezielles WordPress-Umfrage-Plugin
  • Erstellen Sie mit Ihrem neuen Plugin eine Popup-Umfrage mit 1-2 Fragen
  • Sehen Sie sich Google Analytics an, um die 10 beliebtesten Artikel und Brainstorming-Inhalte zu ähnlichen Themen zu finden
  • Melden Sie sich bei Quora an und folgen Sie zehn Themen, die sich auf Ihre Nische beziehen
  • Finden Sie Foren in Ihrer Nische und schauen Sie sich die beliebtesten Themen an. Brainstorming-Inhalte basierend auf diesen Threads
  • Treten Sie Social-Media-Websites bei, die bei Ihrer Zielgruppe beliebt sind, und folgen Sie den relevanten Kategorien / Hashtags
  • Wenn Sie bereits eine anständige Social-Media-Fangemeinde oder einen guten Ruf in einem Forum haben, fragen Sie, welche Art von Inhalten sie möchten

Wenn Sie fertig sind, haben Sie mehr Ideen für Blog-Posts, als Sie zu tun wissen (wenn nicht, können Sie dies jederzeit überprüfen Dieser zusätzliche Beitrag von uns bei ThemeIsle – Es werden 20 weitere Möglichkeiten aufgelistet, um Ideen für Blog-Posts für Ihr WordPress-Blog zu entwickeln.).

Wir sind auch gespannt, wie Sie derzeit vorgehen, wenn es darum geht, gute, interessante Ideen für Blog-Posts zu entwickeln?

Vergessen Sie nicht, an unserem Crashkurs teilzunehmen, um Ihre WordPress-Site zu beschleunigen. Mit einigen einfachen Korrekturen können Sie Ihre Ladezeit sogar um 50-80% reduzieren:

Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map